obeliscPRO™

vertebral body replacement

Indikationen

  • Tumore
  • Frakturen
  • Infektionen

Das Implantat sollte immer in Kombination mit einem dorsalen oder ventralen Stabilisierungssystem eingesetzt werden.

System

  • Wirbelkörperersatz zur Überbrückung von Substanzdefekten
  • Thorakal, lumbal
  • Distrahierbar in situ
  • Außendurchmesser 20 mm
  • Ersatz von einem oder mehreren betroffenen Wirbelkörpern
  • Dislokationsschutz durch scharfe Zähnchen im Randbereich der Ansätze
  • Titan

Erweiterungsset laterale Ansätze

  • Große rechteckige Ansätze
  • Nutzung der Corticalis als Auflagefläche
  • Sehr geringes Einsinkrisiko speziell bei schlechter Knochenqualität

 

Systemerweiterung: Einsetzinstrument speziell für dorsale OP-Techniken

  • Einsetzinstrument mit 30°-Biegung im vorderen Teil
  • Unterstützung dorsaler OP-Techniken in der BWS, insbesondere Kostotransversektomie, Lateral Extracavitary Approach (LECA) und transpedikulärer Zugang
  • Platzierung des Implantats an den neuralen Strukturen vorbei
  • Platzierung des Implantats bei einer geringeren Resektion der betreffenden Rippe
  • Zeiteinsparung
  • Erhöhung der Patientensicherheit

Neu!
IHR ulrich medical®
PLUS
  • Exakte Höhenjustierung in situ
  • Minimal-invasiver Zugang
  • Große variable Auflagefläche
  • Universell einsetzbar
  • Zeitsparend